Hufheilpraxis • Huforthopädie

Huftouren • Kurse • Seminare

Pflegeprodukte • Zubehör

Meine Preisliste

Die Rolle des Hufheilpraktikers (HHP):

  • Der Hufheilpraktiker (HHP) wird meist erst dann kontaktiert wenn bereits eine mehr oder weniger lange Leidensgeschichte von Pferd und oft auch Besitzer vorausgegangen war. Jetzt beginnt die wichtige Aufgabe durch umfassende und ehrliche Information und überzeugende wissenschaftlich fundierte Argumente die Einsicht und Bereitschaft für die erforderlichen langfristigen Veränderungen zu erlangen.
  • GegenseitigesVertrauen muss aufgebaut werden. Der Hufheilpraktiker und der Pferdebesitzer müssen insbeondere am Anfang der Behandlung im ständigen Dialog stehen.  Nur wenn hier eine solide, auf Vertrauenden besierende Zusammenarbeit entsteht, kann dem Pferd geholfen werden.
  • Schwerpunkt der eigentlichen Arbeit liegt dann in der ganzheitlichen Heilbehandlung erkrankter Hufe. Die Hufbearbeitung nach der meiner Methode ermöglicht es, sowohl die Hufe gesund zu erhalten als auch als unheilbar geltende Erkrankungen wie Hufrehe und Hufrollenentzündung zu heilen. Oft entstehen Erkrankungen des Bewegungsapparates und der Hufe auch durch Probleme in anderen  Körperregionen. Umgekehrt treten durch Huf- und Beinerkrankungen ebenso Folgeprobleme an anderen Stellen im Körper (Rücken, Leber, Nieren, Zähne etc.) auf. Demzufolge ist es für den verantwortungsbewussten HHP selbstverständlich,  je nach Situation, die Hinzuziehung weiterer Spezialisten wie zum Beispiel Physiotherapeuten, Osteopathen, Homöopathen, APM-Therapeuten etc. zu empfehlen, um gemeinsam schneller den gewünschten Heilerfolg zu erzielen.
  • Dieses von sichtbarem Erfolg begleitete sinnvolle Betätigungsfeld, führt zu einem höchst befriedigenden und abwechslungsreichen Arbeitstag. Viele Pferde gelten, nach den herkömmlichen Methoden behandelt, als „Todeskandidaten“.  Diese Tiere erlangen durch unsere zielorientierte ganzheitliche Behandlung und das ungebrochene Vertrauen in diese Methode, sowohl der HHP als auch der Pferdehalter, ein lebenswertes artgerechtes Dasein. Sie bereiten ihren Menschen noch lange Jahre viel Freude durch ihre Leistungsbereitschaft und wiedererlangte Belastbarkeit. Nach unseren Erkenntnissen behandelte und gehaltene Pferde, sind nach einer individuellen Umstellungsphase, ohne Hufschutz wieder voll einsetzbar. Durch die fundierte Ausbildung zum HHP bestens vorbereitet, müssen Fehlstellungen, Gangunreinheiten, Probleme der Hufbeinaufhängung, Hufkapseldeformationen erkannt, die Ursachen analysiert und entsprechende Maßnahmen ergriffen werden. HHP tragen maßgeblich zum Wohl und zur Gesundheit ihrer zwei- und vierbeinigen Kunden bei.